Per Packraft auf dem Tagliamento (3)

Das Rauschen des Flusses begleitet uns in den Schlaf. Das erste Geräusch, das ich am nächsten Morgen wahrnehme ist entferntes Verkehrsrauschen. Seltsam, das haben wir gestern noch nicht gehört. Vielleicht hat der Wind gedreht? Aber da weht kein Wind. Und der Fluß ist kaum noch zu hören. Neugierig krieche ich aus dem Zelt, um dem Ganzen auf den Grund zu gehen. Weiterlesen

Per Packraft auf dem Tagliamento (1)

Fronleichnam: Langes Wochenende, gutes Wetter und noch keine Pläne. Immer wieder stand im Raum, unser Glück nochmal mit dem Tagliamento zu versuchen, aber die lange Anfahrt, der unsichere Wasserstand… wir zögern die Entscheidung hinaus. Aber dann: die Pegel sehen vielversprechend aus, VIEL mehr Wasser, als bei unserem letzten Versuch. Also fällt Dienstag ganz kurzfristig die Entscheidung: ja, wir machen’s! Fieberhaft packen wir unsere Sachen, suchen nochmal alle Informationen zusammen und bereiten uns vor auf die große Fahrt. Weiterlesen